Hatori Kibble

Jo eh…

Posts Tagged ‘ccc

Die SIGINT kütt!

with 2 comments

Letztes Jahr hatte ich ja relativ begeistert von der SIGINT 12 berichtet und war besonders vom breiten Themenspektrum angetan…

Weil's so schön war, nochmals das Raketenfoto...

Weil’s so schön war, nochmals das Raketenfoto…

Nun ist es wieder soweit: die SIGINT 2013 findet vom 5. bis zum 7. Juli im KOMED im Kölner Mediapark statt.

Organisiert wird die Tagung vom Chaos Computer Club und Ziel ist es, sowohl die technischen, als auch die sozialen Aspekte unserer digitalen Gesellschaft zu beleuchten.

Auch das heurige Programm ist wieder ziemlich divers: natürlich gibt es viele Sicherheitsthemen (Schwachstellen bei embedded devices, aber auch offline bei der Briefwahl), aber eben auch Vorträge zu Politik (EU-DatenschutzrichtlinieTransparenzgesetze, ver.di erzählt etwas zu guter Arbeit) und Gesellschaft (Internet Meme, Trollfeminismus oder die Frage, warum in der deutschen Netz- und Hackerszene so viel gestritten wird).

An bibliothekarischen Anknüpfungspunkten habe ich diesmal im Programm weniger gefunden, aber zumindest Open Data scheint auch ein Thema zu sein.

Neben den eigentlichen Vorträgen gibt es noch Workshops (z.B. Programmieren für Kinder), lightning talks und einen „Capture The Flag“-Wettbewerb. Die Keynote wird heuer von Meredith L. Patterson gehalten, einer amerikanischen Software-Entwicklerin, Autorin und Biohackerin.

Rein formal finde ich an der Website auch ganz interessant, dass sie  kollaborativ angelegt ist, aber nicht als Wiki sondern als Github-Repository. Interessierte können die Website forken und Änderungswünsche per Pull Request melden. 

Written by Peter

Juni 19, 2013 at 10:12 pm

Veröffentlicht in Konferenzen

Tagged with , , ,

#sigint12 Tag 3: One more Mate for the road…

with one comment

(Ajah, die Überschriften sind Links auf die Programmdetails, das kommt mit diesem CSS nicht wirklich rüber..)

„Integrity is doing the right thing, even if nobody is watching“

Großartiger Vortrag von @tante, der einen Diskussionsprozess anstossen will, die Hacker Ethik des CCC zu aktualisieren. Die Folien und seine Thesen sind auf seiner Seite zu finden. Ich werd auf meinem anderen Blog noch einen detaillierten Beitrag dazu schreiben.

Nochmal das Raumschiff

Nochmal das Raumschiff..

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter

Mai 20, 2012 at 8:29 pm

Veröffentlicht in Konferenzen

Tagged with , ,

#sigint12 Tag 2: Schlag mich, gib mir Tiernamen! Pony.

leave a comment »

Am zweiten Tag war ich dann doch froh über die gemütliche Anfangszeit von 11:00…

(Ajah die Überschriften sind Links auf die Programmdetails, das kommt mit diesem CSS nicht wirklich rüber..)

Als die Nerds sauer wurden

Der Tag startete mit einer fulminanten Brandrede/Publikumsbeschimpfung durch Stephan Urbach. Sein Rant richtete sich gegen Nerds die für die Rüstungsindustrie arbeiten, schlechte Config-Files schreiben und es nicht schaffen ihre Ideen verständlich rüberzubringen oder in seiner Zusammenfassung:

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter

Mai 20, 2012 at 10:52 am

Veröffentlicht in Konferenzen

Tagged with , ,

#sigint12 Tag 1: BibliothekarInnen sind Wehs…

leave a comment »

Vor zwei Jahren hatte ich die SIGINT ja schon einmal empfohlen, dieses Jahr habe ich es endlich hingeschafft.

Plakat der SIGINT 2012

Die SIGINT ist eine Konferenz zu den Diskursen im digitalen Zeitalter, veranstaltet vom Chaos Computer Club e.V. im KOMED in Köln, Deutschland vom 18. bis 20. Mai 2012.
Bei der SIGINT geht es um Mitwirkung und Veränderungen, um gesellschaftspolitische Forderungen und Utopien, um Hacktivismus, kreative Normverletzungen und Spaß am Gerät.

Folgende Vorträge hatte ich mir am ersten Tag angehört:

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter

Mai 19, 2012 at 9:30 am

Veröffentlicht in Konferenzen

Tagged with ,

SIGINT 2010

with one comment

SIGINT 2010 Flyer

SIGINT 2010 Flyer

Leider kann ich selber nicht teilnehmen, trotzdem eine Empfehlung..

Am Pfingstwochenende (22. – 24. Mai 2010) findet in Köln die SIGINT 2010 statt. Veranstaltet wird das Ganze vom Chaos Computer Club und soll eine „Konferenz für Hacker, Netzbewohner und Aktivisten, die sich mit den Auswirkungen der sich ändernden IT-Landschaften auf und durch die Gesellschaft befassen werden“.

Die Selbstbeschreibung geht dann leicht in’s Poetische:

Die Welt der Atome und die Welt der Bits funktionieren nach vollständig unterschiedlichen Prämissen. Dort, wo sie aufeinander stoßen (und das geschieht in letzter Zeit immer häufiger) ergeben sich für die Gesellschaft Spannungen, Chancen und Chaos, das es zu erforschen gilt.

Die Bedeutung von immateriellen Gütern nimmt immer weiter zu, während die Produktionskosten sinken. Traditionelle Märkte verlangern sich in den virtuellen Raum, die Musikindustrie verdient ihr Geld mit Handytönen und Ideen kommen direkt aus dem 3D-Drucker, während liebgewonnene soziologische Begrifflichkeiten zum World Processing wie die Arbeiterklasse komplett nach China ausgesourct werden. Identitäten werden in sozialen Netzwerken jenseits von Nationen und Geschlechtern konstruiert und trotzdem gibt es immer noch die Welt der Dinge und der Internetausdrucker als allzu gegenwärtigen Gegenpol. Es ist grade dieser Verlust von Schranken der einerseits den totalen Überwachungsstaat ermöglicht und andererseits den Individuen bisher unbekannte Möglichkeiten der Entfaltung bietet, bis zum Horizont und viel weiter.

Es geht um neue und alte Räume. In der digitalen Gentrifizierung, in der Auseinandersetzung um die Grenzen der Stadt – dort wo es das neue und das alte sich begegnen findet ein Machtkampf statt. Burn the land and boil the sea, you can’t take the Net from me: Es ist diese Frontier und ihr Spirit, die treibende Kraft hinter Fortschritt und Reaktion, die uns auf der SIGINT beschäftigt. Es geht um Verstecke und Ninjas, offene Meere und Piraten, aber besonders um die Konsolen-Cowboys, -Cowgirls und wen auch immer und um das grenzenlose Neuland, wo Signale nicht zu stoppen sind und die Sonne niemals am Monitor spiegelt.

Im Programm geht es dann um so Themen wie die Kulturflatrate, ELENA, den Datenbrief, Frauen in der Geek Culture, anonyme Internetkommunikaton etc.. Also alles hochspannende Themen..

Written by Peter

Mai 18, 2010 at 9:18 pm

Veröffentlicht in Konferenzen

Tagged with , , ,