Hatori Kibble

Jo eh…

Library Freedom Project Teil 2:Tor und Bibliotheken

leave a comment »

Das Library Freedom Project kooperiert auch mit dem Tor Project. Ziel ist es, Bibliotheken dazu zu bringen, ein aktiver Teil des Anonymisierungsnetzwerk Tor zu werden. Die teilnehmenden Institutionen sollen dazu einen sogenannten Tor relay betreiben. Neben idealistischen Motiven (der Einsatz von Bibliotheken für freien Zugang zu Informationen und gegen Zensur) gibt es dafür auch praktische Gründe:

As public internet service providers, libraries are shielded from some of the legal concerns that an individual exit relay operator might face, such as trying to explain to law enforcement that the traffic leaving her exit is not her own. Furthermore, libraries are protected from DMCA takedowns by safe harbor provisions.

Pilotbibliothek war im Juli 2015 die Kilton Public Library, die einen sogenannten Tor middle relay betreibt.

Middle relays add to the speed and robustness of the Tor network without making the owner of the relay look like the source of the traffic. Middle relays advertise their presence to the rest of the Tor network, so that any Tor user can connect to them. Even if a malicious user employs the Tor network to do something illegal, the IP address of a middle relay will not show up as the source of the traffic. That means a middle relay is generally safe to run in your home, in conjunction with other services, or on a computer with your personal files.

Kurz danach bekam die Bibliothek gleich einmal einen unangenehmen Brief vom Department of Homeland Security. Die daraufhin einsetzende öffentliche Aufmerksamkeit führte aber schließlich dazu, dass in dem betreffenden Bundesstaat eine eigene gesetzliche Grundlage geschaffen wurde, die es Bibliotheken explizit erlaubt, aktiv am Tor Netzwerk teilzunehmen. 2016 folgte dann eine kanadische Universitätsbibliothek.

Das eigentliche Ziel auch „exit relays“ in Bibliotheken anzubieten, konnte aber nicht erreicht werden. Das Problem dabei ist, dass die IP-Adresse der Bibliothek nach außen mit dem über Tor geleiteten Datenverkehr verknüpft ist. Mehr Informationen zu den Auswirkungen und speziell der Situation in Deutschland finden sich etwa in diesem Artikel.

Written by Peter

Mai 29, 2016 um 12:32 pm

Veröffentlicht in Allgemein

Tagged with ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: