Hatori Kibble

Jo eh…

TroveNewsBot: Lasst digitale Sammlungen sprechen!

with 4 comments

TroveNewsBot

TroveNewsBot

Der EuropeanaBot ist ja kein Einzelphänomen, als Inspiration hatte ich ja schon den DPLABot erwähnt. Daneben gibt es aber noch den TroveNewsBot, der auf ein Repository der National Library of Australia zugreift und an die 100 Millionen Zeitungsartikel durchsucht.

Spannend an diesem Bot ist, dass er mit NutzerInnen interagieren kann: Man ihn über Twitter ansprechen und eine Suche ausführen lassen:

Eine Suche mit dem TroveNewsBot

Eine Suche mit dem TroveNewsBot

Der TroveNewsBot twittert aber auch selbstständig und lässt sich dabei von den Nachrichten oder dem DPLABot inspirieren:

  • At 9am, 3pm and 9pm (AEST), TroveNewsBot tweets a random article that has been updated or added in the previous 24 hours.

  • At 8am, 12 noon, 4pm and 8pm (AEST), TroveNewsBot tweets a response to the latest news item from the ABC’s Just In page.

  • Every few hours TroveNewsBot tweets a response to the most recent link from DPLA tweeted byDPLABot.

Der Entwickler Tim Sherratt ist an der Universität Canberra am Digital Treasures Programm beteiligt und sieht durch den Bot als eine neue Möglichkeit „Unterhaltungen mit Sammlungen“ zu führen:

I think it’s because what we’re discussing today, what the Digital Treasures Program is about, is not just visualisation. It’s about transformation. It’s about taking cultural heritage collections and changing them. Changing what we can do with them. Changing how we see them. Changing how we think about them.

It’s about creating spaces within which we can have ‘critical encounters with digitized objects’ that ‘make us rethink what we thought we knew’.

Dies ist natürlich ein hochspannender Gedanke: jede Sammlung hat eine eigene Persönlichkeit und eine eigene „Stimme“:

Der Prozess der Nutzung und des Entdeckens von digitalen Ressourcen kehrt sich also um: nicht mehr die Nutzerin/der Nutzer sucht oder stöbert in den Sammlungen, sondern die Sammlungen werden „autonom“ aktiv und präsentieren die Objekte.

Ein „Best-Of“ der bisherigen TroveNewsBot Tweets kann man auf Storify sehen, der Quellcode wird auf GitHub gehostet.

Written by Peter

September 13, 2013 um 8:00 am

Veröffentlicht in Programmierung

Tagged with , , ,

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] eh gerade  nicht so toll ist, habe ich wieder etwas am EuropeanaBot herumgebastelt. Wie ich im letzten Artikel erwähnt hatte, verwendet der TroveNewsBot auch aktuelle Nachrichten als Ausgangspunkt für Suchen […]

  2. […] ist der Bereich “Serendipity und digitale Sammlungen”. Hier hatte ich einige interessante Projekte vorgestellt und mit dem EuropeanaBot auch selber ein Programm […]

  3. […] oder sich Bibliotheken bei Hackerspaces oder Alternate Reality Games engagieren. Ich schreibe über neue Präsentationsformen für digitale Sammlungen aber poste auch mal Fotos von der Pfarrbücherei […]

  4. […] Sherratt hatte ich ja im Zusammenhang mit dem TroveNewsBot schon einmal erwähnt. Nun gibt es ein neues Projekt von […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: