Hatori Kibble

Jo eh…

InetBib Tag 2: Märchenstunde und Usability

with 2 comments

Der letzte Block des Tages „Nutzerevaluation“ begann gleich märchenhaft mit einem Vortrag von Simon Brenner und Miriam Lorenz: „Wachgeküsst: Die Geschichte vom aktiven Katalognutzer“

Das Projekt behandelte die Integration von „Librarything for Libraries“ in die Kataloge kleinerer öffentlicher Bibliotheken und die Evaluation der aktiven Nutzung (z.B.: Rezensionen erstellen). Auftraggeber war die Bezirksregierung Düsseldorf, die damit auch kleineren Bibliotheken die Möglichkeit geben wollte, „Web 2.0“-Funktionen im eigenen Katalog anbieten zu können.

Über „Librarything for Libraries“ konnten damit Tags, Rezensionen und Empfehlungen bei 24 Bibliotheken in NRW integriert werden. Im Rahmen der Evaluation wurde untersucht wie aktiv die NutzerInnen der einzelnen Bibliotheken diese Funktionen wahrnehmen und beispielsweise Rezensionen beisteuern. Bis jetzt kamen in etwa 2 5000 Rezensionen zusammen. Dies wurde unterstützt durch Aktionen wie „Sommerlese-Club“ oder Projekten wie „1000 Rezensionen für Rheinbach“ um die NutzerInnen zu motivieren. Als Fazit bleibt also: „nur aktive BibliothekarInnen führen zu aktiven NutzerInnen“.

Danach kam ein Vortrag zum neuen KOBV Portal und schließlich als Abschluss des Tages: „10 Jahre Usability-Evaluation virtueller Bibliotheken: Lessons Learned“. Dieser Vortrag wurde von meinem Sitznachbarn als der „wichtigste Vortrag dieser Tagung“ bezeichnet, leider war ich von der Fülle der Präsentationen schon etwas geplättet daher nur das Fazit: Ursula Schulz hat sich angeschaut, welche Erkenntnisse man aus 10 Jahren Usability-Studien im Bibliotheksbereich ziehen kann und ist auf folgende lessons learned gekommen:

  •  usability engineering bereits von Projektbeginn an integrieren
  • verschiedene Zielgruppen bedingen verschiedene Oberflächen
  • Es geht nicht um uns sondern um die Anliegen unserer Kunden
  • Weniger ist mehr
  • Nützliche statt „korrekte“ Bezeichnungen
  • ehrliche Projektanträge

Written by Peter

März 6, 2013 um 6:46 pm

Veröffentlicht in Konferenzen

Tagged with , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] => Über diesen Vortrag schrieb auch Hatori Kibble. […]

  2. […] Peter: InetBib Tag 2: Märchenstunde und Usability, Hatori […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: