Hatori Kibble

Jo eh…

Archive for September 2012

Offene Katalogdaten in freier Wildbahn gesichtet!

with 2 comments

Eine der häufigsten Rückfragen beim Thema „(Linked) Open Data“ im Bibliotheksbereich ist ja immer die Frage: „Was bringt die Freigabe der Katalogdaten eigentlich?“

Es ist immer die Rede von tollen, neuen Anwendungen die mit den Daten ermöglicht werden, an konkreten Beispielen fehlt es aber oft.

Von daher war ich positiv überrascht, als ich in der Wikipedia ISBN-Suche einen neuen Dienst entdeckt habe: isbn2toc.

Hier hat offensichtlich wer die Links zu den Inhaltsverzeichnissen aus den Katalogdaten extrahiert und bietet eine Suche über die ISBN an.

isbn2toc Ergebnisseite

isbn2toc Ergebnisseite

Die Ergebnisseite ist zwar mehr funktional als hübsch, der Dienst funktioniert aber.

Also alles in allem, ein schöner kleinen Nischendienst, der etwas Sinnvolles mit Bibliotheksdaten anstellt…

Advertisements

Written by Peter

September 24, 2012 at 9:00 am

Veröffentlicht in Allgemein

Tagged with ,

Hurra, offene Forschungsdaten!

leave a comment »

Für einen Kurs bin ich gerade auf der Suche nach Zahlen zur Nutzung von Literaturverwaltungssystemen. Die TIB/UB Hannover hatte vor einiger Zeit eine große Umfrage (n=1000) zu diesem Thema gestartet und die Ergebnisse dazu wurden im Jänner präsentiert.

Es gibt eine wahnsinnig schicke Ergebnisseite, auf der man sogar dynamisch eigene Filtersets erstellen kann. Aber eigentlich habe ich nur ganz einfache Fragen: „Welche Programme sind bekannt?“ und „Welche Programme werden verwendet?“.

Das Großartige ist nun, dass die Rohdaten der Umfrage auch auf E-LIS hochgeladen wurden und somit eigene Auswertungen ermöglicht werden. Mit Perl ist das sogar relativ einfach: mit Hilfe des Moduls DBD::CSV können SQL-Abfragen auf eine CSV-Datei durchgeführt werden. (Wahrscheinlich können das Excel-SpezialistInnen auch ohne den Umweg über Perl…)

Hier ein kleines Beispielprogramm um Herauszufinden, welche Literaturverwaltungsprogramme schon einmal benutzt wurden:

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter

September 22, 2012 at 9:54 pm

Zotero und Texmaker verbandeln

with 3 comments

In Word und OpenOffice gibt es ja bereits eine ziemlich gute Zotero-Integration. Bei LaTeX-Programmen – wie etwa TexMaker – habe ich das ja immer etwas mühsam gefunden (Bibliothek als BibTeX exportieren und immer manuell aktuell halten…).

Vor kurzem bin ich über eine Erweiterung gestolpert, die das etwas komfortabler macht: AutoZotBib. Dieses Add-On lässt sich sowohl in die Firefox- als auch in die stand-alone Version von Zotero installieren und synchronisiert eine BibTeX-Datei mit der jeweils aktuellen Zotero-Bibliothek.

AutoZotBib Einstellungen

AutoZotBib Einstellungen

In den Einstellungen wird dazu der Dateiname eingetragen. Wenn man diese Datei danach in Texmaker als Bibliographie definiert können Zotero-Einträge direkt zitiert werden.

Zitieren in Texmaker

Zitieren in Texmaker

Written by Peter

September 9, 2012 at 9:05 pm